Kindertagesstätten Waldeifel

in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Bitburger Land

10. August 2022
von Carola Schelian
Keine Kommentare

Besuch der freiwilligen Feuerwehr in der Kita Neidenbach

Am 10.08.22 besuchten uns einige Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Neidenbach im Kindergarten. Mit verschiedenen Einsatzwagen und Equipment wurde der Schulhof für einen Vormittag zur „Feuerwache“. Die Kinder durften sich in den Fahrzeugen alles genau anschauen, mit dem Schlauch Wasser spritzen, Wasser pumpen, Jacken und Helme anziehen und somit für eine kurze Zeit selbst einmal Feuerwehrmann/-frau sein. Wir hatten einen tollen Vormittag mit sehr viel Spaß und leuchtenden Kinderaugen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der freiwilligen Feuerwehr, die uns dies möglich gemacht hat.

Das Team der Kita Neidenbach

7. Juni 2019
von Carola Schelian
Keine Kommentare

Interkulturelles Elterncafé in der Kita Kyllburg

Im Frühjahr 2019 fanden in der Kindertagestätte St. Marien in Kyllburg mehrere kostenfreie Eltern-Kind-Angebote im Rahmen des Kita- Plus Projektes statt. Im Anschluss an ein Interkulturelles Elterncafé, in dem Eltern über Herausforderungen und Chancen kultureller Vielfalt im Kitaalltag ins Gespräch kamen, konnten sie an zwei Nachmittagen gemeinsam mit ihren Kindern die Kita besuchen. Sie konnten geleiteten Angebot zum Thema „Vorurteils bewusste Bildung und Erziehung“ teilnehmen. Das Ziel des Angebots war, alle Kinder in ihrer Identität zu stärken und allen Kindern die Erfahrung mit Vielfalt zu ermöglichen. Hierzu wurde am ersten Nachmittag in verschiedenen Spielen auf Interessen und Fähigkeiten jedes Kindes und deren Eltern eingegangen. Zum Beispiel berichteten die Kinder was sie mögen, was sie gut können, was sie noch nie gemacht haben und gerne einmal tun würden. Dadurch erhielten die Kinder die Möglichkeit sich selbst und andere Kinder, sowie Erwachsene ganz bewusst in ihrer Unterschiedlichkeit wahrzunehmen. Ein durch Eltern und Kinder gemeinsam angefertigtes Körperbild bot den Kindern die Möglichkeit diese Vielfalt noch einmal zu visualisieren.

Dabei legte sich jedes Kind auf ein großes Stück Papier und die Eltern zeichneten den Umriss des Körpers ihres Kindes nach. Anschließend wurden die Körper nach den Vorstellungen der Kinder ausgemalt und beschriftet.

Der zweite Nachmittag diente der kritischen Auseinandersetzung mit Gerechtigkeit und Fairness. Die Kinder lernten mit Hilfe eines Memory-Spiels Kinderrechte kennen und beschäftigten sich kritisch mit den Themen Ungerechtigkeit und Diskriminierung. Was ist fair, unfair? Darf ich mit entscheiden wo und mit wem ich lebe? Was brauche ich zum Leben? Zusammenfassend kann festgehalten werden: Egal wie unterschiedlich, wie vielfältig alle Kinder sind, für alle Kinder gelten die gleichen Kinderrechte.